Sie sind hier: Unternehmen | News | Energie einsparen durch intelligente Gebäudeautomation
Zurück zu:

Energie einsparen durch intelligente Gebäudeautomation

Dätwyler und Envio Systems schließen Partnerschaft

Mit dem Ende der Homeoffice-Pflicht werden gewerblich genutzte Gebäude nach monatelangem Leerstand wieder belegt. Die Besorgnis über die Ausbreitung von Covid-19 hat das Bewusstsein geschärft, welche Rolle Gebäude für die Gesundheit der Bevölkerung einnehmen. Intelligente Gebäudemanagementsysteme, die genaue und spezifische Daten zum Beispiel zur Luftqualität in Innenräumen liefern, können die Gesundheit der Besucher verbessern, Kosten einsparen sowie die Energieeffizienz erhöhen.

»Gerade jetzt ist es für Betreiber von öffentlichen Einrichtungen und Unternehmern wichtig zu wissen, was in ihrem Gebäude passiert«, erklärt Ralf Klotzbücher, Vice President Sales & Marketing, Dätwyler IT Infra, und Geschäftsführer der Dätwyler IT Infra GmbH. »In Zusammenarbeit mit unserem neuen Partner Envio Systems bieten wir unseren Kunden in jeder Branche und in fast jedem Land ein modernes Gebäudemanagementsystem, welches umfassende Daten über den Zustand des Gebäudes aufzeichnet, analysiert und optimiert.«

Als Anbieter und Zulieferer von zukunftssicheren IT-Infrastrukturen legt Dätwyler den Grundbaustein für ein smartes Gebäudemanagement im Rahmen der Partnerschaft. Auf Basis einer intelligenten IT-Infrastruktur bietet Envio Systems eine Cloud-basierte IoT-Plattform, die mittels künstlicher Intelligenz präzise Daten wie Temperatur, CO2 und Luftfeuchtigkeit automatisch und in Echtzeit auswertet. So erhalten Anwender umfassende Informationen, um Gebäude besser, gesünder und effizienter zu machen. Das Spektrum der Funktionalitäten reicht dabei von Heizung, Kühlung und Lüftung über die Raumbelegung bis hin zur Beleuchtung. Via Dashboard können Nutzer alle Funktionen von jedem internetfähigen Gerät aus überwachen, bewerten und verwalten.

»Durch die Partnerschaft mit Envio Systems stärken wir unser Ecosystem an Partnern und Integratoren, um gemeinsam mit unseren Kunden einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele zu leisten«, so Ralf Klotzbücher. »Kunden können mit der Nutzung der intelligenten Automatisierungstechnologie nicht nur einen bedeutenden Anteil an Energie einsparen, sondern durch die abrufbaren Daten und Übersichten auch Störfälle schneller identifizieren und beheben.«